Schwammstädte = Zukunftssicherung

Zu viel oder zu wenig Wasser - beides gefährdet unsere Lebensgrundlagen. Daher ist wassersensibles und klimawandelangepasstes Planen und Bauen wichtiger denn je. Weiterhin eröffnet es neue Chancen für mehr Lebensqualität und Artenvielfalt.

weitere Informationen

Wassersensible Siedlungsentwicklung

Wie funktioniert das Prinzip "Schwammstadt"

In Schwammstädten kann Wasser aufgenommen, zurückgehalten, gespeichert und wieder abgegeben werden. Damit können einerseits Überflutungen reduziert werden. Andererseits kann die Vegetation in Trockenperioden mit dem notwendigen Wasser versorgt werden. Die Begrünung leistet zudem einen wichtigen Beitrag zu Beschattung, Kühlung und Biodiversität.

Grafik Schwammstadt Bayern

Warum wassersensible Siedlungsentwicklung?

Wassergefahren können nahezu jede Bürgerin und jeden Bürger betreffen und zu hohen Sach- und Personenschäden führen. Zu den möglichen Ursachen zählen Flusshochwasser, Starkregen, ein hoher Grundwasserstand aber auch Rück und Überstau aus der Kanalisation. Durch Klimaveränderungen können Wassergefahren noch zunehmen und gleichzeitig Hitze und Dürreperioden häufiger eintreten.

Was wollen wir?

Gemeinsam mehr erreichen!

Grafik Stadtentwässerung Schwammstadt Bayern

Wir wollen:

  • Künftig enger zusammenarbeiten.
  • uns gegenseitig unterstützen, um die von Wassergefahren betroffenen Kommunen, Unternehmen sowie Bürgerinnen und Bürger besser zu beraten und ihnen maßgeschneiderte, wirkungsvolle Lösungen anzubieten und diese fachgerecht auszuführen.

Dabei werden drei Ebenen betrachtet:

  • Die Regional und Bauleitplanung inkl. Grünplanung
  • Die Gebäude -, Infrastruktur und Freiflächenplanung
  • Die Gebäudeausführung

Kontakt aufnehmen

Sie haben Fragen?

DWA Landesverband Bayern | Wassersensibles Planen und Bauen
Friedenstraße 40
81671 München

demmelbauer@dwa-bayern.de

zum Kontakt